“..Der Puppenmeister..“

https://www.zeit.de/amp/2019/06/herbert-kickl-innenminister-fpoe-agenda-setting-medien-empoerung?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.twitter.ref.zeitde.share.link.x&__twitter_impression=true

“..Die Dramaturgie ist eigentlich ganz einfach: Herbert Kickl behauptet etwas, von dem er weiß, es werde bei der Opposition und den Medien einen Sturm der Empörung auslösen. Beim Koalitionspartner erzeugt er eine Mischung aus Verlegenheit und Distanzierung. Zuletzt gelang ihm das mit dem Hinweis, das Recht habe der Politik zu folgen und nicht die Politik dem Recht. Im gleichen Atemzug rüttelte er an der Europäischen Menschenrechtskonvention, die seiner Meinung nach eine „seltsame rechtliche Konstruktion“ aus den Fünfzigerjahren darstelle.

Der Innenminister steht damit wieder im Mittelpunkt – ganz im Sinne der Regel: „No news is bad news; any news is better“, besser eine negative Schlagzeile als gar keine. Kickl macht sich so selbst zum Thema.

Alle anderen spielen die Rolle, die ihnen Puppenmeister Kickl zugewiesen hat: ein um den Ruf Österreichs besorgter Bundespräsident, ein Justizminister, der mit dem Innenminister nicht übereinstimmt, ein Kanzler, der sich, zumindest ansatzweise, um Distanz bemüht. Die Kritik der Richtervereinigung, der mediale Sturm – das alles ist natürlich von Kickl einkalkuliert. Seine Zielgruppe ist ja nicht die politische Klasse. Seine Zielgruppe sind die, für die er einmal – noch als Jörg Haiders Wortschmied – formuliert hat: „Er“ (damals Haider, nun Kickl selbst) sage das, was „ihr“ euch denkt. Kickl provoziert nicht, er sucht bewusst die Empörung, die ihn in den Mittelpunkt stellt…“

FPÖ: Meister der Angstmache – Petra Stuiber – derStandard.at › Meinung

https://mobil.derstandard.at/2000096935007/FPOe-Meister-der-Angstmache

„…Michelle Obama, die derzeit mit ihrem autobiografischen Buch „Becoming“ durch die USA tourt, sagte kürzlich in einer Talkshow den denkwürdigen Satz: „Es ist viel leichter, ein Land mit Angst zu führen als mit Hoffnung.“ Gemünzt war das auf Donald Trump und seine Art, das Amt des US-Präsidenten auszulegen. Aber auch mit Blick auf Österreich kann man sagen: Dieser Satz hat allgemeine, internationale Gültigkeit…“

Das Unbehagen der Bürger mit Kickl & Co – Hans Rauscher – derStandard.at › Meinung

https://mobil.derstandard.at/2000097047614/Das-Unbehagen-der-Buerger-mit-Kickl-Co

“….Es ist ein Unbehagen, das nicht wenige bewusste Bürger angesichts der immer radikaleren und von niemandem wirklich gebremsten Grenzüberschreitungen von Strache, Kickl, Gudenus & Co erfasst. (Hans Rauscher, 25.1.2019) ….“

Kickl stellt Menschenrechtskonvention infrage, Kritik von Regierungskollegen

https://mobil.derstandard.at/2000096888042/Kickl-stellt-Menschenrechtskonvention-in-Frage?amplified=true&__twitter_impression=true

“…Wien – Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) stellt die Europäische Menschenrechtskonvention und das rechtsstaatliche Prinzip infrage…“

☝wohin wird sich Österreich entwickeln